Im Reich der Ösfässer ...

Er lief nicht besonders gut, er war alt, er war schwer und an vielen Stellen schon recht runzelig... Die Rede ist nicht von einem gebrechlichen alten Mann, sondern von unserem Kutter "Ösfass". Im Jahr 2009 beschloss die Crew um Michael G, Michael C, Basti, Biene und vielen Freunden, dem ein Ende zu setzen und das Ösfass komplett neu aufzubauen. Die (zugegeben, etwas wahnwitzige) Idee wurde dem Verein vorgetragen und nach der entscheidenden Versammlung stand der Beschluss fest: Aus alt mach neu!



Mit viel Enthusiasmus ging es an die Arbeit. Aber dabei blieb es natürlich nicht. Es gab neben vielen Erfolgserlebnissen und Spaß auch Frust, Wut, Wrrrrggg, Enttäuschungen, Rückschläge und Pannen. Vor allem aber jede Menge Arbeit. An dieser Stelle einen besonderen Dank an alle Förderer und Sponsoren, die uns finanziell, materiell oder mit Rat und Tat geholfen haben unser "Projekt" mit Erfolg abzuschließen. Damit wurde aus dem Ösfass zu unserer (und des Vereins) Freude kein Fass ohne Boden!

Noch während der Saison 2016 war es dann endlich soweit. Sozusagen der zweite Stapellauf... 

 

Seitdem sind wir ständig am basteln und verbessern. Gibt es doch die Deutsche Meisterschaft...


Unsere Highlights

so ging es 2016 los:  
Rangsdorfer Kutterpokal

Platz 09 von 17

Rund Hiddensee

Platz 04 von 23

Rudenregatta

Platz 05 von 31

Ostseepokal Rostock

Platz 01 von 17

Kutterpokal in Teterow

Platz 06 von 18

Anklamer Kuttertreffen

Platz 05 von 29

Potsdamer Herbstpokal

Platz 05 von 17

Deutsche Meisterschaft

Platz 03 von 40

Landesrangliste in Mecklenburg Vorpommern

Platz 05 von 31

Auszeichnung des Dachverbandes MRV als beste Kutter ZK-10 Segelcrew 2016